Olga Prosvetova

Olga Prosvetova

Olga Prosvetova

  1. Schwerpunkte: Copywriting im Bereich Steuerwesen
  2. Ausbildung: Universität zu Köln

Erfahrung

Selbstständige Steuerberaterin mit langjähriger Erfahrung in diversen kleinen und mittelständischen Steuer-Kanzleien. Freiberufliche Texterin mit Schwerpunkt Sachtexte zu Steuerthemen und Content Writing.

Ausbildung

Studium der BWL an der Universität zu Köln mit Schwerpunkt Wirtschaftsprüfung, Steuerrecht, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre. Auslandssemester an der Wirtschaftsuniversität Wien Bestellung zur Steuerberaterin im Jahr 2014.

Homepage

stb-prosvetova.de

Beiträge von Olga Prosvetova

  1. Digitalpaket verabschiedet: Änderungen im E-Commerce

    Bereits am 05.12.2017 hat die EU das Digitalpaket zur Vereinheitlichung des E-Commerce auf europäischer Ebene verabschiedet. Dazu gab es eine Richtlinie (2017/2455) sowie zwei Verordnungen (2017/2454) und (2017/2459). Die Einführung sollte in zwei Stufen erfolgen. Das Digitalpaket I (Stufe I) ist am 01.01.2019 in Kraft getreten. Die zweite Stufe (Digitalpaket II) sollte zum 01.01.2021 in […]

  2. So sparen Vermieter bei der Steuererklärung

    Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung werden in Deutschland mit dem persönlichen Steuersatz versteuert. Einen Freibetrag dafür gibt es nicht. Für Vermieter bedeutet dies, dass auf ihre Mieteinkünfte bis zu 42 % an Einkommenssteuer fällig werden. Was viele nicht wissen: Zu versteuern ist nicht die Miete an sich, sondern nur die steuerpflichtigen Mieteinkünfte. Viele Kosten rund […]

  3. Besteuerung von Geldanlagen

    Das Steuerrecht in Deutschland gilt als enorm komplex. Gerade im Vergleich zu anderen Ländern wird schnell klar, dass Deutschland besonders viele Steuergesetze hat und es kaum einen Sachverhalt gibt, der nicht reguliert ist. Das führt leider dazu, dass vielen Bürgern gar nicht mehr klar ist, wie sie gewisse Einnahmen versteuern müssen. Gerade im Bereich der […]

  4. Corona Maßnahmen – Steuerliche Maßnahmen – Hilfspakete

    Das Thema Corona beschäftigt seit fast einem Jahr die ganze Welt. Sehr viele Unternehmen und Selbstständige sind von der Krise betroffen. Viele bangen um Ihre Existenz. Oder mussten schon Insolvenz anmelden. Sehr viele Branchen haben einen Einbruch erlitten. Besonders hart traf es z.B. die Gastronomen oder die Touristikbranche. Der Bund hat in diesem Zusammenhang ein […]

  5. Vorteile für Cloud-ERP-Nutzer bei der Umstellung der Mehrwertsteuer

    An niemanden ist die Corona-Pandemie spurlos vorrübergegangen. Sei es die Politik, die Privatperson oder die Wirtschaft. Dankend nehmen daher alle die Mehrwertsteuersenkung an, die vom 1. Juni 2020 bis zum 31. Dezember 2020 gilt. Statt 19 Prozent zählen bis Jahresende 16 Prozent. Der ermäßigte Wert sinkt dabei von sieben auf fünf Prozent. Mit dieser Regelung […]

  6. Immobilien und Steuern

    Immobilien und Steuern. Wie hängen die beiden Begriffe zusammen? Der Schlenker ist ganz einfach. Der Staat will von jeglicher Fruchtziehung profitieren. D.h. wiederum, dass Einnahmen, die im Zusammenhang mit Immobilien anfallen unter bestimmten Voraussetzungen der Steuer unterliegen. Dies betrifft vor allem die Einkommensteuer aber auch die Erbschaft- und Schenkungssteuer. Schauen wir uns nun an wie […]

  7. Absenkung des allgemeinen und ermäßigten Umsatzsteuersatzes zum 01.07.2020

    Die Regierungskoalition hat den Umsatzsteuersatz vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% gesenkt. Diese Maßnahme wurde am 30.06.2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist am 01.07.2020 in Kraft getreten. Die Änderung ist Teil des Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona Krise. Die Absenkung ist im […]

  8. Steuerrechtliche Änderungen 2020

    Das Steuerrecht ist ständig im Wandel. Auch 2020 treten zahlreiche Änderungen in Kraft. Diese betreffen sowohl Unternehmen als auch die einzelnen Steuerzahler. Es sind unter anderem Themen wie Gesundheit, Ausbildung, Wohnen oder Mobilität, die der Gesetzgeber im Blick hat. Steuerzahler sollen entlastet werden. Gleichzeitig sollen Missbrauchsmöglichkeiten und Manipulationen verhindert werden. Die Zielsetzungen sind vielseitig. Die […]

  9. Neufassung GoBD – BMF veröffentlicht neues Schreiben

    Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 28.11.2019 die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff veröffentlicht. Das Schreiben gab es bereits im Juli 2019, jedoch wurde dieses widerrufen. Die nun endgültig veröffentlichten Grundsätze ersetzen die bis dahin geltenden Vorschriften vom 14.11.2014. Die […]

  10. Besteuerung Amazon Umsätze – Einführung

    Der Online-Handel über Internet-Plattformen boomt. Insbesondere Amazon ist längst zu einem Marktführer in diesem Segment geworden. Die Einkaufsmöglichkeiten sind bei Amazon inzwischen scheinbar fast unbegrenzt. Nicht nur bietet Amazon die Möglichkeit seine Produkte über die Plattform zu vertreiben, ebenso übernimmt Amazon auch den Versand oder das Lagern. Aus umsatzsteuerrechtlicher Sicht kann der Versandhandel über Amazon […]

  11. Datenschutz-Grundverordnung in Steuerkanzleien

    Am 25.05.2018 ist die so genannte Datenschutz-Grundverordnung (kurz: DSGVO) in Kraft getreten. Ziel ist es, europaweit ein einheitliches Datenschutzmanagement zu gewährleisten. Weiteres Ziel ist es, den Verbraucher zu schützen, indem er wieder mehr Kontorolle über seine Daten bekommt. Die Verordnung regelt damit im Wesentlichen den Umgang mit personenbezogenen Daten. Betroffen sind von der DSGVO insbesondere […]

  12. Ordnungsgemäße Kassenführung – Kassenbuch – Kassennachschau

    Das Thema ordnungsgemäße Kassenführung ist hoch im Kurs. Insbesondere betroffen sind davon Unternehmer/-n, die bargeldintensive Geschäftsvorfälle haben. Diese gelten auch als Hochrisikobetriebe. Die Wichtigkeit einer ordnungsgemäßen Kassenführung ist nicht zu überschätzen. Denn die Zahl der Prüfungen hat in den letzten Jahren drastisch zugenommen. Ab dem 01.01.2017 wurden die Anforderungen an die Kassenführung noch einmal verschärft. […]

  13. Wie setze ich Reisekosten richtig ab?

    Viele Arbeitnehmer und Unternehmer bzw. Selbstständige tun sich mit dem Begriff Reisekosten sehr schwer. Viele wissen nicht, welche Reisekosten bzw. in welcher Höhe diese steuerlich absetzbar sind. Unternehmer und Selbstständige laufen damit Gefahr, Betriebsausgaben unberücksichtigt zu lassen. Aber auch Arbeitnehmer lassen Werbungskosten ins Leere laufen. Reisekosten mindern den Gewinn bzw. die Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit […]

  14. Die Steuererklärung – Ein Thema was vielen Kopfschmerzen bereitet

    Viele scheuen nicht den Gang zum Steuerberater, müssen aber hierfür nicht wenig Geld ausgeben. Auch gibt es so genannte Lohnsteuerhilfevereine, die Einkommensteuererklärungen speziell nur für Arbeitnehmer anfertigen. Andere hingegen nehmen es selbst in die Hand und erstellen Ihre Steuererklärung selbst. Die Einkommensteuer ist, wie der Name schon sagt, die Steuer auf das Einkommen. Genaueres zum […]

  15. Versicherungsleistungen – Tipps zur steuerlichen Behandlung

    Wer nach einem Schaden von der Versicherung Geld erhält, muss diese Versicherungsleistungen unter Umständen versteuern. Allerdings ist nicht jede Entschädigungszahlung ein Fall für die Steuererklärung. Entschieden werden kann das meist nur im Einzelfall. Wir schauen in das Steuerrecht und erklären den Sachverhalt. Zahlt der Hausratversicherer nach einem Wassereinbruch, muss das Finanzamt nicht informiert werden – […]

  16. Als Steuerberater Kunden gewinnen – So klappt es!

    Der Weg zum Steuerberater ist hart. Nicht nur eine teure, langwierige und anspruchsvolle Steuerberater Ausbildung muss man bestehen, man wird auch oft gefragt, wie man sich nur mit einem so trockenen Thema wie Steuern beschäftigen kann. Hat man das alles überstanden, sehen manche Kunden in ihrem Steuerberater trotzdem nur das kleinere von zwei Übeln: Ein […]

  17. Welche Besonderheiten gibt es bei einer Steuererklärung im Ausland zu beachten?

    Wer in Deutschland wohnt, aber im Ausland arbeitet, stellt sich früher oder später die Frage: Wo muss ich mein ausländisches Einkommen eigentlich versteuern, sprich, welches Land ist für mich zuständig? Besonders interessant ist das bei Arbeitnehmern, die täglich über die Grenze pendeln und beispielsweise in der Schweiz beruflich tätig sind – die sogenannten Grenzgänger. Deutschland […]

  18. Steuerfallen – und wie Steuerpflichtige diese vermeiden

    Mit dem Jahresende macht sich in vielen Unternehmen und bei Selbständigen geschäftige Betriebsamkeit breit. Statt sich dem eigentlichen Tagesgeschäft zu widmen wird nach Rechnungen und Belegen gesucht. Der Grund: Pünktlich zum Jahresende müssen – zumindest bei denjenigen Unternehmen, die durch Steuerberater vertreten werden – die Steuererklärungen beim Finanzamt eingereicht werden. Letztere ist eine ungeliebte „Begleiterscheinung“ […]

  19. Als Steuerberater ins Consulting: Alternative Karrieremöglichkeiten

    Der Steuerberater gehört zu jenen Berufen, bei denen bestimmte Bilder im Kopf auftauchen. Im Regelfall wird der Steuerberater im Anzug gesehen – beim Beratungsgespräch mit Unternehmern, wie sie am besten Steuern sparen. Die Branche greift Selbständigen und Gewerbetreibenden (aber auch Privatpersonen) unter die Arme, wenn es um das Thema Umsatzsteuer oder den Jahresabschluss sowie die […]

  20. Die Digitalisierung der Steuerberatung: Risiko oder Chance für Steuerberater?

    Welche Rolle spielt die Digitalisierung in der Steuerberatung? Industrie, Handel oder Dienstleister – nichts geht mehr ohne Computer. IT ist in vielen Bereichen nicht mehr der bloße Erfüllungsgehilfe und der tumbe Tor, welcher Maschinenteile von A nach B transportiert. In den letzten zehn Jahren hat die Digitalisierung in vielen Bereichen ein Ausmaß erreicht, an das […]

  21. Mit den richtigen Kniffen erfolgreich das Studium absolvieren

    Wer sich dazu entschlossen hat, den Weg zum Steuerberater über die Route des Studiums zu absolvieren, macht sicherlich nichts falsch. Aber er muss das Wissen, das jemand, der über die Ausbildung in den Beruf geht und dazu zehn oder gar 13 Jahre Zeit hat, in einem ungleich kürzeren Zeitraum, selbst mit der zur Zulassung erforderlichen […]

  22. Ein privates Darlehen – was ist bei einem Kredit von Privat zu beachten?

    In Fällen von finanziellen Engpässen haben Sie unter anderem -und je nach persönlichen Voraussetzungen- die Möglichkeit, ein privates Darlehen bzw. einen Privatkredit aufzunehmen. Doch wobei handelt es sich bei einem Darlehensvertrag genau und wie lässt sich dieser im Rahmen der Einkommenssteuer buchen? Im Folgenden befassen wir uns mit den klassischsten Fragen rund um dieses interessante […]

  23. Was ist ein Darlehen und wie wird es verbucht?

    Die Aufnahme sowie das verbuchen von Darlehen spielt nicht nur für StartUps eine große Rolle. Auch gerade Unternehmen, die schon jahrelang am Markt agieren, stehen immer wieder vor Investitionen, die einen Kredit erforderlich machen. Wichtig, auch gerade dann wenn es um einen passenden Anbieter für den Kredit bzw. das Darlehen geht, sind dann nicht nur […]

  24. ERP Systeme und Co. – Die Steuerkanzlei effizienter managen!

    Digitalisierung ist ein Thema, das auch in der Wirtschaft um sich greift. Abkehr von analogen Prozessen gehört längst zum guten Ton und kann tatsächlich dabei helfen, den Unternehmensalltag effizienter und produktiver zu gestalten. Auch Steuerberatungskanzleien bilden hiervon keine Ausnahme. Das Berufsbild nämlich befindet sich dank zunehmender Digitalisierung im Wandel. „ERP Systeme“ ist hierbei ein Schlagwort, […]

  25. Die Maklerprovision: Wer zahlt sie und wie hoch ist sie?

    Der Makler: Ganz, egal ob es um den Kauf einer Immobilie geht oder ob ein Objekt verkauft werden soll – er kann sowohl für den Eigentümer, als auch für den Interessenten eine willkommene Hilfe sein. Gleiches gilt auch dann, wenn es um das Mieten oder Vermieten geht. Doch gleichzeitig herrscht oftmals Unklarheit, wer die Arbeit […]

  26. Grundsteuern richtig berechnen

    Für die Gemeinden stellen Grund- und Gewerbesteuer die wichtigsten Steuereinnahmen dar. Bei der Grundsteuer ist der Steuergegenstand der Grundbesitz im Sinn des Bewertungsgesetzes. Dabei kann es sich um bebaute oder um unbebaute Grundstücke handeln. Für die Berechnung der Grundsteuer maßgeblich ist der sogenannte Einheitswert. Mithilfe der Steuermesszahl lässt sich aus dem Einheitswert der Steuermessbetrag errechnen. […]

  27. Das Finanzamt verdient mit – die Abgeltungssteuer berechnen

    Gewinne bei Spekulationsgeschäften wie dem Aktienhandel sind immer sehr willkommen. Zeigen diese doch auf, dass man den „richtigen Riecher“ hatte und die Wertpapiere zusammentragen konnte, die sich bezüglich ihres Wertes positiv entwickeln konnten. Schnell werden am Jahresende die Gewinne zusammengerechnet und die Freude darüber ist groß. Jedoch meist nur solange, bis den Anlegern bewusst wird, […]

  28. Spekulationssteuer: Aktiengewinne richtig versteuern

    Auch wenn Experten immer mehr davor warnen, in Aktien zu investieren, da sich aktuell eine große Blase abzeichnet, können viele Anleger nicht die Finger davon lassen und setzen große Hoffnungen in diese spekulative Geldanlage. Und das nicht ohne Grund. Denn trotz weniger intensiver Kursbewegungen ist der Aktienhandel immer noch mit hohen Gewinnen verbunden, die den […]

  29. Die private Krankenversicherung als zusätzliche Sicherheit

    Immer mehr Menschen entscheiden sich in der heutigen Zeit dazu, sich -zusätzlich zur gesetzlichen Krankenversicherung- auch noch privat zu versichern. Spätestens dann, wenn es scheinbar notwendig ist, wochenlang auf einen Arzttermin zu warten oder eventuelle Zusatzleistungen verwehrt zu bekommen, fällt auf, dass das Geld, das in eine PKV investiert wird, in der Regel jeden Cent […]

  30. Diese Ersparnisse bietet die Steuerreform 2017

    Mit der kleinen Steuerreform 2017 will der Bundesfinanzminister die Bürger in den kommenden zwei Jahren um insgesamt 6,3 Milliarden Euro an Steuern entlasten. Hierzu dienen ein Anstieg des Grund- und Kinderfreibetrags sowie eine Erhöhung des Kindergelds. Fachleute kritisieren allerdings, dass einige Steuerzahler auch deutlich höher belastet werden. Trotz Rekordsteuereinnahmen: „kalte Progression“ belastet Arbeitnehmer zusätzlich Im […]

nach oben